FORUM.MASCHINENGEIST.ORG
Not logged in [Login - Register]
Go To Bottom

Printable Version  
Author: Subject: DVD - A Scanner Darkly
Harry W
Super Moderator
*******




Posts: 1022
Registered: 11-4-2003
Member Is Offline

Mood: creative

thumbup.gif posted on 5-6-2007 at 12:36
DVD - A Scanner Darkly


(Geschrieben von Harry W für http://cineman.ch)

Paranoider Abgesang

Phillip K. Dicks Romane und Kurzgeschichten sind durchzogen von allumfassender Paranoia und Allegorien auf die amerikanische Gesellschaft. Das gilt auch für ’A Scanner Darkly’, dem wohl persönlichsten und emotionalsten Buch des Autoren.

Regisseur Richard Linklater - der bisher durch Komödien, Underground-Projekte und emotionale Werke sein Können bewies – vereint in dieser Literaturverfilmung eine beachtliche Riege an Schauspielern (Keanu Reeves, Winona Ryder, Woody Harrelson und Robert Downey Jr.) und verpasst ihnen mit einem speziellen technischen Verfahren einen bunten, comicartigen Look. Dafür wurden die einzelnen Szenen erst gefilmt, und danach übermalt, was hervorragend zur Geschichte um Drogen und Realitätsverlust passt.

Reeves mimt den verdeckt ermittelnden, drogensüchtigen Polizisten Fred. Niemand kennt seine wahre Identität – nicht einmal seine Auftraggeber -, da er in einem Morphan-Anzug (ein Tarnanzug) arbeitet. Er erhält den Auftrag, einen Ring von nach ’Substanz D’ Süchtigen auszuhorchen - dabei handelt es sich um eine Droge, die die halbe Bevölkerung Amerikas zu Junkies gemacht hat. Das Problem mit dem neuen Auftrag: Es sind Freds eigenes Haus und seine Freunde, die er überwachen und beschatten muss.

Besonderes Lob beim Bonusmaterial verdient der Audiokommentar, in dem Reeves, Linklater und die Tochter von Phillip K. Dick zu Worte kommen. Leider wurden diese Kommentare nicht untertitelt, was für Nicht-Englisch-Sprechende ein Ärgernis darstellen dürfte. Weiterhin finden sich ein Kinotrailer und zwei Featurettes zur Entstehung des Filmes auf der Disk. Das Bild besticht durch satte, kräftige Farben und kann als nahezu perfekt bezeichnet werden. Der Sound weiss durch eine hervorragende Sprachwidergabe zu gefallen, wobei aber auf Geräusche und Soundeffekte fast gänzlich verzichtet werden muss.

Fazit: Ein grossartiger Film um die Themen Drogen und Realitätsverlust. Zudem die wohl buchgetreueste Verfilmung eines Werkes von SF-Legende Phillip K. Dick.
View user's profile View All Posts By User

  Go To Top

Powered by XMB 1.9.12.4.BETA BETA
XMB Forum Software © 2001-2017 The XMB Group
[Queries: 17] [PHP: 32.2% - SQL: 67.8%]