FORUM.MASCHINENGEIST.ORG
Not logged in [Login - Register]
Go To Bottom

Printable Version  
Author: Subject: DVD - Monster Man
Harry W
Super Moderator
*******




Posts: 1022
Registered: 11-4-2003
Member Is Offline

Mood: creative

[*] posted on 17-5-2004 at 10:26
DVD - Monster Man


(Geschrieben von Harry W für http://cineman.ch)

Hinter den sieben Bergen ...

Lange Zeit mussten die Fans von qualitativ hochwertigen Horror-Komödien ausharren und auf dem Trockenen sitzen. Doch das Warten hat endlich ein Ende. Der Monster Man macht mit seinem Gefährt die Strassen unsicher.

Dabei beginnt alles so harmlos. Adam (Eric Jungmann - ’Not Another Teen Movie’) reist schwerverliebt in den Süden Amerikas an die Hochzeit seiner Geliebten - die natürlich nichts von ihm weiss. Er ist 25 Jahre alt, noch Jungfrau und ein äusserst naives und unbeholfenes Bürschchen. Harley (Justin Urich - ’The Rage: Carrie 2’), sein Reisegefährte, ist das genaue Gegenteil davon. Er ist ein Sprücheklopfer und Weiberheld wie er im Buche steht, ein Chaot wie man ihn nicht an der eigenen Seite haben möchte. Aber die Würfel sind gefallen und schon bald gesellt sich eine dritte Person, eine sexy Anhalterin, zu dem anfänglichen Duo hinzu: Sarah (Aimee Brooks - ’True Crime’).

So nimmt die Reise denn ihren Lauf und wäre auch ganz angenehm, wenn ... ja wenn da nicht die seltsamen Vorfälle wären, die sich immer mehr häufen. Ab und zu folgt den Reisenden ein rabenschwarzer Leichenwagen. Dann treffen sie auf einen Monster Truck der sie platt machen will und landen schliesslich in einem winzigen Hinterwäldlerkaff, in dem praktisch jedem Bewohner Beine, Arme, Hände oder andere Körperteile fehlen. Bis zu diesem Zeitpunkt gestaltet sich der Film als reiner Roadmovie mit einer Portion schwarzen Humors. Nachdem die drei Reisenden aber das Redneckkaff betreten haben, dreht der sprichwörtliche Wind und wir erleben den Auftakt zu einem blutigen halbstündigen Showdown, der mit überraschenden Wendungen aufwartet.

Regisseur dieses überraschenden Werkes ist Michael Davis, der üblicherweise alles andere als Horrorfilme dreht. ’100 Girls’ und ’Girl Fever’ gehen zum Beispiel auf seine Kappe. In einem interessanten Making-Of erfahren wir dann auch einiges über seine Beweggründe und Motivationen. Trotzdem erstaunt es, wie blutig und detailverliebt die Kamera auf die zum Teil erstaunlich harten Effekte zielt. Wir sehen aufgeschnittene Körper, Eingeweide, abgetrennte Glieder ... und ja, wir können uns das genüsslich und in aller Ruhe zu Gemüte führen. In der heutigen Zeit der schnellen Schnitte und Zensur ist das ein zusätzlicher Bonus, der ’Monster Man’ aufwertet.

Als weitere Extras finden sich auf der Disc eine Fotogalerie, zwei recht unterschiedliche Trailer (eine Filmversion, eine Comicversion) und ein Gag Reel, das Ausschnitte zeigt, die nicht funktioniert haben. Das Bild präsentiert sich rauscharm und recht bunt, die Farben sind kräftig. Die Schärfe überzeugt in der Totalen sowie im Detail und nur selten werden diese Details von zuviel Schwärze verschluckt. Der Ton ist recht gut gelungen. Dialoge und Nebengeräusche stören sich nicht gegenseitig und die Surround-Kanäle werden ab und zu für kleine Einlagen verwendet, die der Atmosphäre dienlich sind. Bleibt nur noch eines zu sagen ... go Monster Man, go!
View user's profile View All Posts By User

  Go To Top

Powered by XMB 1.9.12.4.BETA BETA
XMB Forum Software © 2001-2017 The XMB Group
[Queries: 17] [PHP: 41.8% - SQL: 58.2%]