FORUM.MASCHINENGEIST.ORG
Not logged in [Login - Register]
Go To Bottom

Printable Version  
Author: Subject: DVD - Chok Dee
Harry W
Super Moderator
*******




Posts: 1022
Registered: 11-4-2003
Member Is Offline

Mood: creative

[*] posted on 29-6-2006 at 09:11
DVD - Chok Dee


(Geschrieben von Harry W für http://cineman.ch)

Thaiboxer

Schon Eminem nahm sein eigenes Leben als Vorbild für einen autobiographisch angehauchten Film (’8 Mile’) und vermengte dies mit Erfundenem. Nun macht das also auch Dida Diafat. Doch der Gute singt nicht, er schlägt zu. Und das ziemlich hart.

Nach etlichen Delikten wird Ryan (Dida Diafat) in den Knast gesteckt, wo er den um einiges älteren Jean (Bernard Giraudeau) kennen lernt. Dieser bringt dem hitzigen Jungspund erste Thaibox-Schläge bei und überzeugt ihn, etwas aus seinen Fähigkeiten – als da wären Kraft und eiserner Wille – zu machen. Ryan soll, wie der Alte in seiner Jugend, nach Thailand reisen, um dort Boxen zu lernen.

Gesagt – getan. Nachdem Ryan aus dem Knast kommt, reist er nach Bangkok, um ein legendäres Thaibox-Lager zu suchen, in welchem Kämpfer ausgebildet werden. Als Europäer hat er es jedoch schwer, akzeptiert zu werden. Doch er gibt nicht auf und beginnt den langen und knüppelharten Weg zum Muay-Thai-Meister.

2 Interviews (mit Regisseur Xavier Durringer und Boxer Dida Diafat) bieten einen grossen Einblick in die Produktion und Entstehungsgeschichte des Filmes. Die Biografien und das Special über das Thaiboxen bestehen leider nur aus Texttafeln. Das Bild hat oft mit leichten Unschärfen zu kämpfen und der Ton kling ziemlich dumpf.

Fazit: Filmisch sicher kein Meilenstein. Wen aber Thaiboxen und Thailand interessieren, erhält einen grossen Einblick in beides. ’Chok Dee’ ist durchaus einen Blick wert.
View user's profile View All Posts By User

  Go To Top

Powered by XMB 1.9.12.4.BETA BETA
XMB Forum Software © 2001-2017 The XMB Group
[Queries: 17] [PHP: 44.3% - SQL: 55.7%]