FORUM.MASCHINENGEIST.ORG
Not logged in [Login - Register]
Go To Bottom

Printable Version  
Author: Subject: DVD - The Texas Chainsaw Massacre (FSK 16)
Harry W
Super Moderator
*******




Posts: 1022
Registered: 11-4-2003
Member Is Offline

Mood: creative

[*] posted on 1-3-2004 at 11:59
DVD - The Texas Chainsaw Massacre (FSK 16)


(Geschrieben von Harry W für http://cineman.ch)

Holt die Kettensägen raus!

Tobe Hoopers Horror-Schocker von 1974 erscheint in einer deutschsprachigen, FSK geprüften Version, die zerstückelter und blutleerer ist als sämtliche Leichen im Film. Schreck lass nach - 14 Minuten fehlen!

Der film beginnt: Dröhnende, düstere Soundscapes, Schnappschüsse gehäuteter Leichen, ein Bericht über Grabschändung und dazu zwei an ein Friedhofskreuz gebundene, verwesende Tote. Dann: Wochenende, die Sonne brennt schweisstreibend vom Himmel ... ein Sommertag, der geradezu nach einem Ausflug ins Grüne schreit. Gesagt, getan: Fünf gutgelaunte junge Menschen unternehmen einen vergnüglichen Wochenendtrip mit dem Auto ins texanische Hinterland, sprechen über die Techniken der Viehschlachtung und nehmen einen merkwürdigen Anhalter mit, der ihnen Ärger bereiten wird. Obwohl sie durch diese Begegnung bereits vorgewarnt sein sollten, setzen sie ihre Reise fort. Doch dann geht ihnen in einer verlassenen Gegend auch noch der Sprit aus und die düsteren Wolken am Horizont verdichten sich. Bei einem alten, heruntergekommenen Gemäuer, ganz in der Nähe eines Schlachthauses, müssen sie Rast einlegen. Was sie noch nicht wissen: Ein degenerierter Haufen von Kannibalen treibt hier sein Unwesen - die Saw Familie -, allen voran Leatherface und sein ratterndes Werkzeug ... eine Kettensäge.

Seit jeher werden diesem wegweisenden Film Werte zugesprochen, die er nur bedingt aufweist. In den deutschsprachigen Ländern wird das frühe Verbot sicher einen grossen Teil zu dieser Mystifizierung beigetragen haben. So verbreitete sich schnell das Gerücht, dass ’Texas Chainsaw Massacre’ ein Splatterfilm erster Güte sei. Ist er aber nicht. Wenn man den film auf die graphische Gewaltdarstellung reduziert kommt man schnell zu dem Schluss, dass es schon weitaus brutalere, blutigere Bilder in der Tagesschau zu sehen gab.
Seinen Ruf als überharten Film hat sich ’TCM’ trotzdem verdient, denn Atmosphäre und Story sind schlicht und einfach menschenverachtend, nihilistisch. Die nervenaufreibende Musik, seltsame Kameraeinstellungen, das infernalische Kreischen der Kettensäge, die ständig drohend Gefahr ... Der Film lässt den Zuschauer zu keiner Minute auflachen oder erleichtert in den Sessel zurücksinken. Und das ist seine wahre Qualität. Keine dummen Witze, keine Rettung in letzter Sekunde, kein Schönschreiben ... nur der Tod ist Erlösung.

Qualität von Sound und Bild sind schlecht und Extras sucht man vergebens. Die Ausrede, der Film sei halt schon sehr alt, lässt sich nicht anwenden, denn andere Veröffentlichungen dieses Klassikers machen es weitaus besser. Wer einen Codefree-Player hat und der englischen Sprache mächtig ist, sollte unbedingt zur amerikanischen oder japanischen DVD greifen. Zudem ist diese 16er Version um sage und schreibe 14 Minuten gekürzt. Es gibt eine deutsche Uncut-Version (ebenfalls von Laserparadies), nur ist die Qualität hier auch nicht wesentlich besser.

Dem Film eine objektive Wertung zu geben, fällt schwer, ist fast unmöglich. Für Horrorfans, Nostalgiker und Anhänger des bösen Films ist er eine schillernde Perle. Für andere lediglich ein fragwürdiges Quälen und Abschlachten von Menschen, das einem mit schlechten Gefühlen zurücklässt. Wer mit Freund oder Freundin einen unterhaltsamen Filmabend machen will, sollte die Finger davon lassen.
View user's profile View All Posts By User

  Go To Top

Powered by XMB 1.9.12.4.BETA BETA
XMB Forum Software © 2001-2017 The XMB Group
[Queries: 17] [PHP: 45.4% - SQL: 54.6%]